Falls diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
DSV - Dachverband Schweizer Verteilnetzbetreiber
Liebe Leserinnen und Leser

Bestimmt gehört der Sommer zu den angenehmeren Jahreszeiten und viele freuen sich auf die «grossen Ferien». Der DSV überbringt just für diese Zeit noch interessanten Lesestoff: Lesen Sie heute über schlanke Regulierung, über Effizienz und über Zukunftstrategien.

SCHLANKE REGULIERUNGEN FÜR EFFIZIENTE VERTEILNETZBETREIBER
Am 15. Juni 2018 fand auf dem Hasliberg im Hotel Rüti die gut besuchte 42. Delegiertenversamlung des DSV statt. Bereits zum dritten Mal wurde die DV als zweitägige Veranstaltung durchgeführt, bei der die Delegierten in Begleitung ihrer Partnerinnen anreisten. In reizvoller Umgebung und bei vortrefflichem Bergwetter konnten sämtliche Traktanden bearbeitet werden, während die Damen unter kundiger Führung die mystische Aareschlucht besuchten.

Das Hauptthema an der DSV-Delegiertenversammlung hiess: Mit starker, geeinter Stimme den Strommarkt mitgestalten. Dazu wird das DSV-Profil geschärft und mit klarer Strategie untermauert. Diese vom DSV-Vorstand in einigen Arbeitssitzungen erabeitete Strategie wurde vorgestellt und zur Stellungnahme den Delegierten weiter gegeben. Ziel ist es, an der DV vom 29. November 2018 die Strategie zu verabschieden.

Lesen Sie auch:
Medienmitteilung DSV
Jahresbericht DSV 2017

Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom

PFLICHT ZUM EINSATZ INTELLIGENTER MESSSYSTEME
Im April 2018 hat der VSE bei der ElCom ein Gesuch eingereicht, Netzbetreibern für alle neu angeschlossenen Erzeugungsanlagen > 2 kVA sowie für Endverbraucher, die neu den Netzzugang in Anspruch nehmen, eine befristete Ausnahme von der Pflicht zum Einsatz eines intelligenten Messsystems zu gewähren (gemäss Art. 31e, Abs. 2 StromVV, gültig seit 1. Januar 2018) - zumindest so lange, bis mindestens drei Messsysteme von voneinander unabhängigen Herstellern vom Bundesamt für Metrologie zertifiziert werden konnten. Die ElCom hat das Gesuch unter anderem mit dem Hinweis abgelehnt, dass eine generelle Anpassung des StromVV in der Zuständigkeit des Bundesrats liegt.

11.04.2018: Brief VSE Gesuch Smart Meter
16.05.2018: Brief ElCom Ablehnung Gesuch Smart Meter


AUSWERTUNG DER MESSKOSTENERHEBUNG
Im Juni 2018 wurden alle Netzbetreiber von der ElCom über die Auswertung der Messkostenerhebung orientiert. Erfreulich ist, dass 94 % der Netzbetreiber, die über 99 % aller Messpunkte verfügen, ihre Angaben fristgerecht einreichten und der grösste Teil davon sich bei den Kosten unter den von der ElCom genannten Grenzen bewegen.

Die Messkosten machen im Median 4,1 Prozent der Netzkosten aus. Der DSV sieht sich daher in seiner Haltung bestätigt, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis einer Liberalisierung des Messwesens fragwürdig ist und abzulehnen ist. Dies bedingt, dass sich alle Netzbetreiber an den Kostengrenzen der ElCom orientieren. Der künftige nationale Vergleich der Messkosten - analog zu den Strompreisen - wird für genügend Transparenz sorgen.

20.06.2018: Brief ElCom Auswertung Messkosten

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR ENERGIESTRATEGIE 2050
Zu den häufigsten Fragen für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 hat die ElCom ein FAQ publiziert, unter anderem mit Hinweisen zur Rückliefervergütung, zum Eigenverbrauch, zur Tarifierung 2019 und zu den Messsystemen. Insbesondere hält die ElCom fest, dass die Zustimmung der Endverbraucher zum Einsatz von intelligenten Regel- und Steuersystemen nicht über die AGB abgehandelt werden kann, sondern individuell erfolgen muss.

03.04.2018: Fragen und Antworten zur Energiestrategie 2050

UVEK

BESUCH DSV BEI BUNDESRÄTIN DORIS LEUTHARD
Am 28. Juni 2018 hat Bundesrätin Doris Leuthard den DSV zu einem Informationsaustausch empfangen. Inhalt war die Haltung des DSV zu aktuellen Kernthemen der Stromwirtschaft auf der Basis des DSV-Memorandums zum Strommarktdesign nach 2020 (siehe Newsletter 1/18).

Ende Jahr wird der Bundesrat die Vernehmlassung zum StromVG inkl. Strommarktdesign starten. Die vollständige Öffnung des Strommarktes ist Bestandteil dieser Revision und wird nicht mit einem vorzeitigen Bundesbeschluss in Kraft gesetzt. Mit der Umsetzung ist nicht vor 2023 zu rechnen.

Der DSV kann sich bis Ende August 2018 äussern, wo er bei der Regulierung Verbesserungspotenzial sieht, das zu weniger Aufwand für die VNB führt. Persönliche Eingaben unserer Mitglieder sind willkommen und können direkt an die Geschäftsstelle DSV info@dsvnet.ch mit dem Betreff «Verbesserung Regulierung» geschickt werden. Besten Dank!

Bundesamt für Energie

VERNEHMLASSUNG VERORDNUNGSÄNDERUNGEN STRATEGIE STROMNETZE
Basierend auf den Gesetzesänderungen für den Um- und Ausbau der Stromnetze vom vergangenen Dezember hat der Bundesrat die Vernehmlassung zu den Verordnungsrevisionen am 8. Juni 2018 eröffnet. Die Vernehmlassung der neun Verordnungen dauert bis am 1. Oktober 2018.

Für die Verteilnetzbetreiber sind insbesondere folgende Punkte von Interesse:
- Anrechenbarkeit innovativer Massnahmen für intelligente Netze
- Speicher gelten als Endverbraucher (Ausnahme PSp-KW)
- Anrechnung von inländisch produziertem, erneuerbarem Strom bis 2022 in die Grundversorgung
- Mehrkostenfaktor für die Verkabelung bei 1,75
- Erleichterung Plangenehmigungsverfahren für Anlagen <36 kV

Der DSV erarbeitet basierend auf der fachlichen Beurteilung des VSE bis Anfang September eine eigene Stellungnahme, die anschliessend von den DSV-Mitgliedern ergänzt werden kann.

Strategie Stromnetze: Vernehmlassung der Verordnungen

TOP-THEMEN DER STROMBRANCHE
Mit den «Top-Themen der Strombranche» fasst der VSE die wichtigsten Aktivitäten auf Bundesebene zusammen. Anpassungen von Gesetzen und Verordnungen sowie von aktuellen Branchendokumenten werden übersichtlich mittels Roadmaps dargestellt.

Top-Themen- VSE Juni 2018
 

VERTRETER DSV IM VSE-VORSTAND FÜR 2018/2019
Andreas Zimmermann (Vizepräsident DSV und Vorstand BEV) vertritt den DSV bereits seit 2011 im VSE. Zimmermann wird noch bis zur VSE-GV 2019 den DSV vetreten und wird dann - nach drei möglichen Amtsperioden - den Platz seinem Nachfolger übergeben. Gerne bedankt sich der DSV schon heute bei Andreas Zimmermann für seinen überaus umsichtigen, zielbewussten, unermütlichen und ausdauernden Einsatz im VSE-Vorstand aufs Herzlichste.
Silvan Kieber (Vorstand DSV und Vorstand VTE) vertritt den DSV seit 2015 und wurde dieses Jahr an der VSE-GV für eine 2. Amtsperiode wieder gewählt.
René Holzer (Präsident VKE) sitzt ebenfalls seit 2015 als DSV-Vertreter im VSE-Vorstand. Auch Holzer wurde dieses Jahr an der VSE-GV für eine 2. Amtsperiode wieder gewählt.


13. DSV-FORUM AM 9. NOVEMBER 2018 IN OLTEN
Reservieren Sie sich schon heute den 9. November 2018 in Ihrer Agenda - es lohnt sich! Wir präsentieren Ihnen nicht nur topaktuelle Informationen zur bevorstehenden Vernehmlassung zur Revision StromVG, sondern zeigen Ihnen auch praxisnahe Lösungen für zentrale Herausforderungen für Verteilnetzbetreiber: Wie garantieren wir hohe Netzqualität bei steigender dezentraler Einspeisung? Wie werden ganze Quartiere «smart»? Welche Folgen hat das «Internet of Things» für EVU? Und als besonderen Leckerbissen stellen wir Ihnen die Idee eines «digitalen EVU» vor.

Detaillierte Informationen folgen im August und September. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 9. November 2018 in Olten!
DSV-Forum 2018

9. November 2018
in Olten Hotel Arte
Das Wort zum Tag

Eine strategische Vision ist ein klares Bild
von dem, was man erreichen will.
John Naisbitt (* 1930) amerik. Prognostiker
DSV  |  Bremgarterstrasse 1  |  CH-5610 Wohlen  |  Telefon 062 824 94 94  | www.dsvnet.ch
Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Klicken Sie hier und wir werden Ihre Adresse umgehend aus unserem Verteiler nehmen.