Falls diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
DSV - Dachverband Schweizer Verteilnetzbetreiber Newsletter 1/2018
Liebe Leserinnen und Leser

Das Thema Strommarktdesign hält Einzug in die politische und gesellschaftliche Diskussion. Für die Bevölkerung und die Wirtschaft bleibt eine hohe Stromversorgungssicherheit ein zentrales Bedürfnis. Damit diese Versorgungssicherheit langfristig gewährleistet bleibt, muss jetzt die Diskussion über die künftigen Rahmenbedingungen für einen Strommarkt gestartet werden. Dabei stellt sich auch die Frage des Eigenversorgungsgrades.
Lesen Sie dazu welche Haltung der DSV vertritt und welche Empfehlung er für Netznutzungstarife er abgibt.

HALTUNG DSV ZUM STROMMARKTDESIGN NACH 2020
Aus Sicht des DSV sind die Voraussetzungen für eine vollständige Liberalisierung des Strommarktes nicht gegeben. Nach wie vor ist unklar, wie der 35-Prozent-Anteil der Kernenergie ersetzt werden soll, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden und die Umwelt stärker zu belasten.
Das künftige Strommarktdesign hat sicherzustellen, dass Investitionen in die hiesige Stromproduktion wieder attraktiv werden. Um dieses Ziel zu erreichen, stellt der DSV die Idee zur Diskussion, Strom künftig nach seinem ökologischen Wert zu bepreisen.

Medienmitteilung DSV


Memorandum DSV anlässlich BFE-Treffen zum Strommarktdesign


Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom

KOSTENVERRECHNUNG LASTGANGMESSUNG AN PRODUZENTEN
Die ElCom präzisiert in ihrem Schreiben vom 8. März 2018, dass die Kosten für Lastgangmessungen, welche bis zum 31. Dezember 2017 eingesetzt worden sind, nicht als Netzkosten anrechenbar sind. Diese Feststellung erfolgte vor dem Hintergrund, dass gewisse Netzbetreiber mit Inkraftsetzung der neuen Energiegesetzgebung auf die Verrechnung dieser Kosten generell verzichten und als Netzkosten anrechnen wollten.

Schreiben ElCom zur Kostenverrechnung Lastgangmessung an Produzenten
 


ENERGIESTRATEGIE 2050 KOMPAKT AM 8. MAI 2018
Die Energiestrategie 2050 führt zu erheblichem Umsetzungs- und Anpassungsbedarf für die Energieversorgungsunternehmen. Die VSE-Tagung am 8. Mai 2018 in Rathausen in Emmen zeigt die wichtigsten Änderungen auf, skizziert den praktischen Handlungsbedarf und gibt wertvolle Hilfestellungen für die Umsetzung. Behandelt werden Themen wie technische Umsetzung des Einspeisevergütungssystems, neue Förderinstrumente für erneuerbare Energie, Eigenverbrauch und Eigenverbrauchsgemeinschaften, Smart Meter, Netztarifierung und Rückspeisevergütungen.

Tagungs-Flyer


LÖSUNGSANSÄTZE FÜR NEUE STROMTARIFE
An einer Veranstaltung des VAS am 15. Februar 2018 hat Peter Lehmann, Präsident DSV, über die gesetzlichen Vorgaben für Stromtarife und die grundsätzlichen Fragen an die Tarifgestaltung aus Sicht eines VNB referiert. Darin skizziert er konkrete Lösungsansätze, wie die Anforderungen von Gesetzgeber, Kunden und VNB unter einen Hut gebracht werden könnten. Kernelement dabei ist der Umgang mit Flexibilitäten.

Referat Lösungsansätze für neue Stromtarife

EMPFEHLUNG DSV FÜR DIE NETZNUTZUNGSTARIFE
Gemäss Art.18 StromVV werden zur Differenzierung von Kundengruppen neu die Grenzen von 30 kVA Anschlussleistung und 50 MWh Energiebezug festgelegt (siehe auch Folie 7 in obigem Referat). Für das Segment > 30 kVA / < 50 MWh empfiehlt der DSV, einen eigenen Tarif anzuwenden. In dieses Segment könnten künftig Schnelladestationen für E-Mobilität fallen – das heisst: viel Leistung bei wenig Jahresverbrauch. Da auch bei dieser Kundengruppe der nicht degressive Arbeitstarif mindestens 70 % betragen muss, sieht der DSV als Lösung nur eine verursachergerechte Bepreisung mittels eines höheren Arbeitspreises als für die Kundengruppe mit < 30 kVA Anschlussleistung.

6. DSV Info-Treff am 3. April 2018 in Aarau
Die Kommissionsarbeit ist für den DSV von grosser Wichtigkeit und erfordert eine effiziente Koordination im Dialog zwischen den Kommissionsmitgliedern und der DSV-Geschäftsstelle. Um diesem hohen Anspruch immer wieder gerecht zu werden, organisiert der DSV am 3. April 2018 im Naturama in Aarau den jährlichen Info-Treff mit dem Ziel, Abläufe zu optimieren, interessante Mitteilungen aus VSE und DSV weiter zu geben und eine überaus nützliche, anregende Beziehungsnetz-Plattform zu bieten!
Der Anlass richtet sich an DSV-Vertreter/innen in VSE-Kommissionen und -Arbeitsgruppen sowie Interessierte und ist unentgeltlich.

Einladung Programm Anmeldung
6. Info-Treff
am 3. April 2018
Naturama in Aarau
Jetzt anmelden!


Das Wort zum Tag
Ein Moskito kann nichts gegen ein Nashorn ausrichten, aber 1000 Moskitos können es dazu bewegen, seine Richtung zu ändern.
Felix Finkbeiner, *1997, Europäer des Jahres, pflanzt Millionen von Bäumen


DSV  |  Bremgarterstrasse 1  |  CH-5610 Wohlen  |  Telefon 062 824 94 94  | www.dsvnet.ch
Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Klicken Sie hier und wir werden Ihre Adresse umgehend aus unserem Verteiler nehmen.