Falls diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
DSV - Dachverband Schweizer Verteilnetzbetreiber Newsletter 6/2016
Liebe Leserinnen und Leser

Durchforsten Sie diesen DSV-Newsletter nach aufschlussreichen Themen, wie beispielsweise das Bundesgerichtsurteil zu den Energiekosten, die ElCom-Weisung zur Anrechenbarkeit der Stromqualität für Wirkverluste oder die BFE-Anhörung für «Werkpläne elektrische Kabelleitungen».

Vielleicht möchten Sie sich aber auch in die DSV-Vorschläge zur Optimierung des HKN-Systems der Swissgrid vertiefen? Auf jeden Fall hoffen wir, dass Sie sich bereits für das 11. DSV-Forum am 11. November 2016 in Olten angemeldet haben - sonst können Sie dies gleich hier und heute nachholen.
Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom

BUNDESGERICHTSURTEIL ZU ENERGIEKOSTEN

Mit Urteil vom 20. Juli 2016 hat das Bundesgericht unter anderem bestätigt, dass die Durchschnittspreismethode der ElCom bei der Zuordnung der Kosten auf die Endverbraucher mit Grundversorgung gesetzmässig ist. Die Praxis der ElCom wird somit gerichtlich gestützt.

Die ElCom kommunizierte diesen Entscheid im Newsletter 7 vom 9. August 2016 und im Newsletter 8 vom 25. August 2016.

Wird dieses Bundesgerichtsurteil undifferenziert umgesetzt, so hätte dies eine drastische Benachteiligung von EVU mit eigenen Anlagen für die Stromproduktion in der Schweiz gegenüber reinen Stromhändlern ohne Eigenproduktion zur Folge. Die Einschätzungen des DSV haben wir der ElCom am 11. Oktober 2016 schriftlich mitgeteilt.

Bei der ElCom sind diverse Fragen hinsichtlich der Umsetzung eingegangen. Um diese Anfragen zu bearbeiten, hat die ElCom Vertreter der Strombranche und Konsumenten am 19. Oktober 2016 zu einer Anhörung eingeladen. Der DSV war vertreten durch Peter Lehmann (Präsident), Andreas Zimmermann (Vizepräsident) und Hans Jörg Meier (Delegierter).

Präsentation der Anhörung

Die ElCom wird voraussichtlich in der zweiten Novemberhälfte 2016 über das weitere Vorgehen und die Umsetzung informieren. Von Seiten VSE/DSV wird intensiv in den zuständigen Kommissionen gearbeitet. Allfällige Anpassungen sind ab den Tarifen 2018 rückwirkend bis 2013 zu berücksichtigen.

RÜCKLIEFERVERGÜTUNG GEMÄSS ART. 7 ABS. 2 ENERGIEGESETZ

Die ElCom orientiert mit einer Mitteilung vom 19. September 2016 über Fragen und Antworten zur praktischen Umsetzung von Art. 7, Abs. 2 EnG (Rückliefervergütung eingespeister fossiler und erneuerbarer Energie). Basis war eine Verfügung der ElCom vom 19. April 2016 in einem konkreten Streitfall.

Der DSV beurteilt die Antworten der ElCom kritisch. Insbesondere die Offenlegung der Einkaufskonditionen ist wettbewerbsrechtlich fragwürdig. Auch im Umgang mit HKN-Zertifikaten und Produktionsbeteiligungen bleiben Fragen offen.

Mit Schreiben vom 28. Oktober 2016 wünscht der DSV von der ElCom eine Präzisierung der Umsetzung von Art. 7 Abs. 2 EnG, um nicht zuletzt auch höhere Rechtssicherheit für die immer zahlreicher werdenden Produzenten zu schaffen.

ANRECHENBARKEIT DER STROMQUALITÄT FÜR WIRKVERLUSTE

Die ElCom regelt mit einer Weisung vom 18. August 2016 die Anrechenbarkeit der Kosten für die ökologische Stromqualität der Wirkverluste. Hintergrund dieser Weisung war, dass verschiedene Netzbetreiber höhere Kosten für Wirkverluste mit dem ökologischen Mehrwert begründet haben, das heisst mit einem hohen Anteil Ökostrom an den Wirkverlusten.

Für den DSV ist diese Weisung von der Begründung her nachvollziehbar. Unter Betrachtung der Zielsetzungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien wäre jedoch eine vollumfängliche Deckung der Wirkverluste mit Ökostrom anderen Förderinstrumenten vorzuziehen.

ANHÖRUNG WERKPLÄNE ELEKTRISCHE KABELLEITUNGEN

Mit einem Brief vom 9. September 2016 hat der DSV zur Anhörung «Werkpläne elektrische Kabelleitungen» im Rahmen des minimalen Geodatenmodells des Bundes Stellung genommen und lehnt das Papier in der vorliegenden Fassung ab.

Fragebogen zur Anhörung

11. DSV-Forum am 11. November 2016

Am DSV-Forum 2016 ist für Sie noch Platz frei: Das 11. DSV-Forum wartet mit einem abwechslungsreichen und informativen Programm auf. Wir möchten am diesjährigen Forum einen kühnen Blick in die Zukunft der Verteilnetze wagen und auch die eine oder andere ketzerische Frage stellen: Wie wird das «Verteilnetz 2.0» aussehen? Braucht es weiterhin Netze, an die sämtliche Haushalte angeschlossen sind? Und wird es dereinst überhaupt noch Netze geben? Und lernen Sie an unserem Forum auch unsere «very important»-Überraschungsgäste kennen ...
 
DSV-Forum Einladung Programm Anmeldung
 

SWISSGRID: VORSCHLÄGE DSV FÜR OPTIMIERUNG HKN-SYSTEM

Mit Brief vom 17. Oktober 2016 zeigt der DSV Optimierungsbedarf beim HKN-System der Swissgrid auf. Insbesondere sollen bei der Überarbeitung auf das HKN-System 2.0 die Rollen der Anlagenbetreiber und Händler berücksichtigt und die Bedienung verbessert werden.
Das Wort zum Tag
Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Mass, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Massstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch.
George Bernard Shaw


DSV  |  Bremgarterstrasse 1  |  CH-5610 Wohlen  |  Telefon 062 824 94 94  | www.dsvnet.ch
Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Klicken Sie hier und wir werden Ihre Adresse umgehend aus unserem Verteiler nehmen.