Falls diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
DSV - Dachverband Schweizer Verteilnetzbetreiber Newsletter 3/2016
Liebe Leserinnen und Leser

Die Jahresmitte ist erreicht und noch vor den grossen Sommerferien beschäftigten im DSV (nebst dem Wetter) diese Themen die Gemüter:
Die DSV-Delegiertenversammlung in Rorschacherberg, das Lobbying zur Motion Speicher und Netznutzungsentgelten sowie Themen aus der Elektrizitätskommission ElCom.

Erfolgreiche ord. 38. DSV-Delegiertenversammlung
Am 27. Mai 2016 fand die ord. 38. Delegiertenversammlung im Schloss-Hotel Wartensee in Rorschacherberg SG statt. Präsident Peter Lehmann konnte in der malerischen Bodensee-Gegend bei prächtigem Wetter nahezu alle Delegierten begrüssen.
Auch Michael Götte als Präsident des Gastgeber-Kantonalverbandes ESA überbrachte seine Grussworte und stellte den Gastreferenten Beat Hirs, Gemeindepräsident Rorschacherberg, vor.
Den präsidialen Jahresbericht lesen Sie hier
Die offizielle Medienmitteilung lesen Sie hier


Nationalrat lehnt Motion «Gleichbehandlung der Speichertechnologien beim Netzentgelt» ab

Am 16. Juni 2016 hat der Nationalrat die Motion 16.3265, Gleichbehandlung der Speichertechnologien beim Netzentgelt mit 95 Nein-Stimmen zu 64 Ja-Stimmen bei 6 Enthaltungen abgelehnt.

Der DSV hat sich von allem Anfang an gegen diese Motion ausgesprochen. Mit einem persönlich adressierten Lobbying-Brief an alle Nationalrätinnen und Nationalräte hat er dieser Meinung nochmals Gewicht verschafft.

Hier lesen Sie den DSV-Lobbying-Brief
 

Ständerat will Trafostationen und andere elektrische Anlagen einfacher ermöglichen

Trafostationen und andere elektrische Anlagen sollen ausserhalb der Bauzone einfacher und schneller erstellt werden können. Dazu hat der Ständerat die Motion von Brigitte Häberli-Koller «Transformatorenstationen und andere elektrische Anlagen einfacher ermöglichen» angenommen.

Lesen Sie dazu die Medienmitteilung des VSE.

Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom

Spannungsanhebung nach der Netzverstärkung über den Grenzwerten

Aus dem ElCom-Newsletter 5/2016:
Die ElCom diskutierte im Zusammenhang mit laufenden Verfahren zu Netzverstärkungsgesuchen, ob eine Spannungsanhebung nach der Netzverstärkung von über 3 % beziehungsweise 5 % zulässig ist. Die Netzbetreiber sind für den sicheren und leistungsfähigen Netzbetrieb verantwortlich, entsprechend müssen sie den sicheren Betrieb des Netzes auch beim Anschluss einer Energieerzeugungsanlage gewährleisten.

Nach der bisherigen Praxis der ElCom wurde bei einem Netzverstärkungsgesuch in Anwendung der DACHCZ geprüft, ob nach Anschluss einer Energieerzeugungsanlage die Spannungsanhebung vor der Netzverstärkung den Grenzwert von 3 % überschreitet. War dies der Fall, so wurde die Netzverstärkung als notwendig betrachtet. Die Spannungsanhebung nach der Netzverstärkung wurde hingegen nicht näher hinterfragt.

Nach Abwägung verschiedener Möglichkeiten hat die ElCom entschieden, dass bei Fällen, bei denen nach der Netzverstärkung die Spannungsanhebung immer noch über 5 % liegt, neuerdings beim Verteilnetzbetreiber eine Stellungnahme in Bezug auf die Netzsicherheit eingeholt wird. Im Falle einer nicht plausiblen Begründung oder bei begründeten Zweifeln in Bezug auf die Netzsicherheit, wird die ElCom im Einzelfall das weitere Vorgehen prüfen.

Sichere Stromversorgung, trotzdem Handlungsbedarf bei Netzen und Produktion

Die Stromversorgungssicherheit in der Schweiz ist - trotz der angespannten Lage im vergangenen Winter - gut und mittelfristig gewährleistet. Zu diesem Schluss kommt die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom an ihrer Jahresmedienkonferenz vom 9. Juni 2016. Trotzdem sieht die ElCom in einigen Bereichen Handlungsbedarf, insbesondere bei den Netzen und in der Produktion.

ElCom Medienmitteilung

 
11. DSV-Forum am 11. November 2016 in Olten
 
Am 11. November 2016 findet das DSV-Forum statt, dieses Jahr unter dem Titel «Verteilnetz 2.0». Es erwarten Sie auch in der 11. Auflage grossartige Referenten und spannende Themen gespickt mit einer Prise Humor.

Das komplette Programm wird zusammen mit der Anmeldung nach den Sommerferien verschickt.

Reservieren Sie sich diesen Tag, das DSV-Team freut sich schon heute, Sie am 11. November im Hotel Arte in Olten persönlich zu begrüssen!
Wort zum Tag

Dauerhaftem schlechtem Wetter
musst du mit Geduld begegnen,
mach es wie die Schöppenstedter:
regnet es, so lass' es regnen!
Wilhelm Busch


DSV  |  Bremgarterstrasse 1  |  PF 172  |  CH-5610 Wohlen 2  |  Telefon 062 824 94 94  | www.dsvnet.ch
Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Klicken Sie hier und wir werden Ihre Adresse umgehend aus unserem Verteiler nehmen.